Kategorien
Natur-lich

Mittwinter-Traum

Mit dem Fahrrad zum Hausberg
und mit den Schneeschuhen durch den Trollwald zum Gipfelpanorama

Das Ziel vor Augen – wenn man hinschaut
Perfekter Tag für Xiaos Wunsch der Gipfeltour – wolkenlos, 12 Minus und Windstille (bis auf den Gipfel

Nach 7 km auf der Straße Richtung Arjeplog parken wir unsere Fahrzeuge im Tiefschnee.
Dann Tee einwerfen sowie Schneeschuhe unter die Latschen
und es geht hinauf auf der Schneemobilspur

Aufi durch den Trollwald – mit Rückblick über den Uddjaure-See

Troll oder Yeti mit Spieglein, Spieglein…



Wenn der Zauberwald verzaubert – Natur als Künstler



An der Baumgrenze



Da kommt der Naturfotograf durch

Auch der Schneebock scheint die Aussicht über den Uddjaure-See, das Grenzgebirge, unsere „Stadt“ Arjeplog und sogar bis in die letzte Wildnis Europas zu genießen

Hier oben in Gipfelnähe pfeift der Nordwind empfindlich kalt – und schnell werden auf der Haut aus den bisher angenehmen 15 Minus gefühlte 30 bis 40



Die ehemalige Brantwachthütte auf dem Gipfel mit Blick zu unserem Inseldorf zwischen Skellefte-Fluss, Uddjaure- und Storavan-See



Im Windschatten auf der Südseite genießen wir Aussicht, Verpflegung und Natur-lich uns

Gestärkt und geruht geht es an den Abstieg – wenn möglich durch den bisher unberührten Tiefschnee-Zauberwald

Runter kommt man immer – und ganz toll durch den Trollwald



Nochmal ein Blick zurück zum Gipfel

WUNDERnvoll abi geht`s

Tolle Trolle – in Farbe und Weiß

Seit 1992 bin ich hier oben – aber an der unberührten „Tykky“ Schneelandschaft kann ich mich wohl nie sattsehen

Sch(n)ee-Faszination in Form und Licht



Als ob die (weißen) Trolle auf uns gewartet haben

Unglaublich WUNDERnvoll – weiß nicht wie oft ich es rufe –
in und aus mir

Die Faszination lässt mich eine Weile vergessen wie sehr der tiefe Schnee selbst bergab an die Substanz geht – zumindest für Den vorne.
Unvorstellbar was ich von 1993 bis 2007 als Wildnisführer geleistet habe – nicht selten stundenlang bergauf mit einem 30 kg Pulka hinter mir

uuunglauuublich WUNDERnvoll! – danke liebes Leben

Im Sommer wollte sie auf Wandertour und wir gelangten zu einem Techno-Festival herzlicher Menschen mitten in der Wildnis
Und nun führte uns ihr Wunsch zu diesem Tykky-Festival
Du bist ein Riese Xiao!

so ein Tag…



…der sollte nie vergeh`n

Keine Angst, dieser Troll ist voller Freude



Leider sind wir irgendwann dann unten – auch wenn es für meine Beine reicht

Heute ist nicht alle Tage … wir kommen wieder keine Frage

Als wir zurück sind auf der Brücke zum Inseldorf geht die Sonne gerade unter und färbt zum Abschied und Dank „unseren“ Välbmabuouda-Berg…

…und in der Nacht verzaubert dann das Nordlicht nicht nur die Trolle auf dem Berg

Mittsommer Traum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.