Kategorien
Ein- und Aussichten Ent-TÄUSCHUNG

Die dunklen Machenschaften der USA 1890-2020

1890: Mit dem Massaker bei Wounded Knee enden die Indianerkriege. Von den ursprünglich fünf Millionen leben nur noch 250000 Indianer, die in Reservate eingesperrt werden.

1893: Im Königreich Hawaii stürzen die USA Königin Liliuokalani und übernehmen die Regierung.

1895: In Kuba unterstützen die USA den Aufstand der lokalen Bevölkerunggegen die Kolonialmacht Spanien.

1898: Das Kriegsschiff USS Maine explodiert im Hafen von Havanna.
Obschon Spanien dafür nicht verantwortlich ist, erklären die USA Spanien den Krieg.

1898: Im Frieden von Paris muss Spanien Kuba, die Philippinen, Puerto Rico und Guam an die USA abtreten. Die USA werden zur imperialistischen Macht.

1913: Mit der Verabschiedung des Federal Reserve Act durch den Kongress und der Unterschrift von Präsident Wilson überträgt die Regierung den US-Banken die Macht zur privaten Geldschöpfung.

1915: Präsident Wilson erlaubt US-Banken die Vergabe von Krediten an die europäischen Kriegsparteien. Nach dem Krieg schuldete Großbritannien den USA mehr als vier Milliarden Dollar.

1915: Ein deutsches U-Boot versenkt das britische Passagierschiff Lusitania vor der Südküste Irlands, das heimlich Kriegsmaterial von den USA nach Großbritannien transportierte.

1917: Die USA erklären Deutschland den Krieg, landen erstmals mit Truppen in Europa und verhelfen Großbritannien und Frankreich zum Sieg im Ersten Weltkrieg.

1919: In Versailles wird Deutschland die Alleinschuld für den Ersten Weltkrieg aufgebürdet und zu Reparationszahlungen in Milliardenhöhe verpflichtet, die über Frankreich und Großbritannien zurück in die USA fließen.

1939: Mit dem Angriff von Hitler auf Polen beginnt der Zweite Weltkrieg.
Deutschland wird weiterhin von den USA mit Erdöl versorgt.

1941: Die USA als größtes Erdölförderland stoppen im Juli alle
Erdölexporte nach Japan.
Der japanische Angriff am 7. Dezember auf Pearl Harbour ist für Präsident Roosevelt keine Überraschung, schockt aber die Bevölkerung und führt zum Kriegseintritt der USA.

1944: Die USA eröffnen die Zweite Front und landen mit Soldaten in der Normandie in Frankreich.

1945: US-Präsident Truman lässt Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki abwerfen.

1947: Die USA gründen den Nationalen Sicherheitsrat und die CIA und statten den Geheimdienst mit umfassenden Kompetenzen im Bereich der verdeckten Kriegsführung aus.

1948: Die CIA manipuliert die Wahlen in Italien und verhindert einen Sieg der Sozialisten und Kommunisten.

1949: Die USA gründen zusammen mit europäischen Staaten das Militärbündnis NATO und versichern, dass dieses rein defensiven Charakter hat.

1953: Im Iran stürzt die CIA zusammen mit dem britischen Geheimdienst MI6 Premierminister Mohammad Mossadegh in einem illegalenPutsch.

1954: In Guatemala stürzt die CIA Präsident Jacobo Arbenz in einem illegalen Putsch.

1961: Im Kongo lässt die CIA Premierminister Patrice Lumumba ermorden, der das Land in die Unabhängigkeit führte, und installiert Diktator Joseph Mobutu.

1961: In der Dominikanischen Republik ermorden von der CIA unterstützte Rebellen Diktator Rafael Trujillo.

1961: In Kuba versucht die CIA mit der illegalen Invasion in der Schweinebucht ohne Erfolg Präsident Fidel Castro zu stürzen. Die CIA gibt der Mafia den Auftrag, den kubanischen Präsidenten Fidel Castro zu ermorden.

1963: In Südvietnam unterstützen die USA einen Putsch gegen Präsident Diem, der gestürzt und ermodet wird.

1963: In Texas wird US-Präsident John F. Kennedy erschossen, vermutlich im Auftrag des früheren CIA-Direktors Allen Dulles.

1964: Vietnam wird in einem illegalen Krieg von den USA angegriffen, nachdem US-Präsident Lyndon Johnson die eigene Bevölkerung mit einer Lüge über einen Zwischenfall im Golf von Tonkin täuschte.

1965: In Indonesien ergreift General Mohamed Suharto in einem blutigen Putsch, unterstützt durch die USA, die Macht.

1967: In Bolivien wird Che Guevara festgenommen und von der bolivianischen Armee auf Anweisung der CIA erschossen.

1969: Kambodscha wird von den USA in einem illegalen Krieg bombardiert.

1970: In Chile bewaffnet die CIA Rebellen, die General René Schneider entführen und töten.

1970: Die Nationalgarde erschießt bei Antikriegsprotesten an der Kent State Universität in Ohio vier Studenten.

1973: In Chile wird Präsident Salvador Allende durch General Augusto Pinochet mit Unterstützung der CIA in einem illegalen Putsch gestürzt.

1980: In Thailand bewaffnet und trainiert die CIA die kommunistischen Roten Khmer, die zuvor in Kambodscha einen Genozid durchgeführt hatten.

1981: In Nicaragua unterstützt die CIA die Contra-Rebellen und versucht in einem illegalen Krieg vergeblich die Regierung zu stürzen.

1987: In den USA werden die Anhörungen über den Iran-Contra-Skandal im Fernsehen übertragen und erschüttern das Vertrauen der Bürger in ihre Regierung.

1989: US-Präsident George Bush senior marschiert ohne UNO-Mandat und daher illegal in Panama ein.

1990: Der irakische Diktator Saddam Hussein überfällt in einem illegalen Angriffskrieg das Nachbarland Kuwait, nachdem US-Botschafterin April Glaspie ihm versichert hatte, er könne den Konflikt so lösen, wie er es für richtig halte.

1991: US-Präsident George Bush senior vertreibt Saddam Hussein aus Kuwait und errichtet am Golf erstmals einen permanenten US-Militärstützpunkt.

2001: Die Terroranschläge vom 11. September verbreiten in New York und Washington Angst und Schrecken. Außer unzähligen Ungereimtheiten wurde das Gebäude WTC7 mit Sicherheit gesprengt.

2001: Die USA rufen den sogenannten »Krieg gegen den Terror« aus und bombardieren Afghanistan und Pakistan in einem illegalen Angriffskrieg ohne UNO-Mandat.

2003: Der Irak wird von US-Präsident George Bush junior und dem britischen Premierminister Tony Blair in einem illegalen Krieg angegriffen.

2011: Libyen wird von Präsident Obama in einem illegalen Angriffskrieg bombardiert.

2011: In Syrien bricht ein Krieg aus. Die Briten und die USA bewaffnen die Rebellen und versuchen ohne Erfolg Präsident Baschar al-Assad zu stürzen.

2013: Der Whistleblower Edward Snowden enhüllt den Überwachungsstaat der NSA und flieht vor der Verfolging durch die USA nach Russland.

2014: In der Ukraine stürzt die CIA Präsident Wiktor Janukowytsch und Ministerpräsident Nikolai Asarow, worauf Russland die Krim besetzt und nach einer Abstimmung in das russische Territorium integriert.

2020: Präsident Trump lässt den iranischen General Qasem Soleimani mit einer Drohne in Bagdad ermorden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.